Mietminderungstabelle 2017

Aktuelle Rechtsprechung zur Minderung der Miete bei Mängeln der Mietsache

Die nachfolgende Mietminderungstabelle enthält eine Übersicht an Gerichtsentscheidungen zur Mietminderung, die Sie bequem nach Art des Mangels sortieren können. Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich bei den in der Mietminderungstabelle aufgeführten Urteilen jeweils um Einzelfallentscheidungen handelt, die lediglich der Orientierung dienen und die Rechtsberatung im Einzelfall nicht ersetzen können.

Unsere Datenbank wird derzeit neu strukturiert. Das gesamte Angebot "Mietminderungstabelle 2011" steht in Kürze wieder zur Verfügung.

Seite 2 von 17 Einträgen  

Notwendigkeit übermäßigen Lüftens
Muss der Mieter täglich 6-mal lüften (davon 2-mal nachts), um Schimmelbildung zu vermeiden, stellt dies einen Mangel der Mietsache dar.
AG Berlin-Mitte – 28.05.2009 – 12 C 234/05

Urinstrahlgeräusche aus Nachbarwohnung
10% des Mietzinses bei im gesamten Wohnbereich deutlich und auffällig hörbaren Urinstrahlgeräuschen aus der Nachbarwohnung.
Landgericht Berlin – 20.04.2009 – 67 S 335/08

Lärmbelästigung durch defektes Garagentor einer Tiefgarage
15% der Bruttowarmmiete bei einer die DIN 4109 überschreitenden Geräuschbelästigung auf die über der Tiefgarageneinfahrt gelegenen Wohnung, wenn das Tor nicht körperschallgerecht verbaut ist. Ob die Mieter selbst die Garage nutzen, ist unerheblich.
Landgericht Hamburg – 26.03.2009 – 333 S 65/08

Fehlende Baugenehmigung für Diskothek
Wird anstelle der beantragten Nutzung als Diskothek nur der Betrieb einer Schankwirtschaft mit beschränkten Speisenabgabe und Tanzlokal genehmigt, so begründet dies eine Minderung des Mietzinses um 20 %.
Oberlandesgericht München – 17.01.1997 – 21 U 5288/93; 21 U 5618/93

Seite 2 von 17 Einträgen